Veranstaltungen

4. Februar – 19. März 2023 Kultur

Ausstellung «Täler in Flammen»

Wanderausstellung zu Krieg, Politik und Religion um Rätikon und Silvretta anno 1622

 

Die Wanderausstellung «Täler in Flammen» spürt rund 400 Jahre später den Ereignissen des so genannten Prättigauer Aufstands von 1622 und seinen Auswirkungen in unserer Region nach.

 

Im Dreissigjährigen Krieg kämpften unter anderem die Habsburger gegen Frankreich um die Vormachtstellung in Europa. So gerieten die Täler an den Herrschaftsgrenzen mit ihren wichtigen Gebirgspässen ins Fadenkreuz der Grossmächte und wurden zum Kriegsschauplatz. Die Bevölkerung der Talschaften wurde in alle denkbaren Kriegsgräuel verwickelt.

 

Beim Aufstand der Prättigauer gegen Österreich 1622 wurde auch das Gebiet des heutigen Liechtensteins, die Reichsherrschaften Vaduz und Schellenberg, zum Kriegsschauplatz. Die Bevölkerung litt unter Soldateneinquartierungen, Truppendurchmärschen, Plünderungen sowie an Hunger und Seuchen als unmittelbare Folgen der Kriegseinwirkungen.

 

Die Wanderausstellung «Täler in Flammen» ist ein Gemeinschaftsprojekt von mehreren Kulturinstitutionen in Vorarlberg und Graubünden, initiiert von dem Montafoner Museen. Seit April 2022 ist sie unterwegs und war bereits an neun Orten zu sehen. Vom 4. Februar bis 19. März 2023 macht sie nun auch Halt in Liechtenstein, und zwar im Alten Pfarrhof Balzers.

 

 

Ausstellungs-Öffnungszeiten:

Freitag: 16.00–19.00 Uhr

Samstag und Sonntag: 14.00–18.00 Uhr

Downloads

Täler in Flammen_Flyer